IParl News

   |   von OK

Vom 22. bis 25. August fand in der Universität Hamburg die achte General Conference des European Consortium for Political Research (ECPR) statt. Bei dieser internationalen Tagung mit über 2.000 Teilnehmern an fast 500 Panels war auch das IParl vertreten und präsentierte ausgewählte Ergebnisse aus dem Projekt zur Kandidatenaufstellung zur Bundestagswahl 2017.

Logo der DVParl

   |   von OK

Das IParl stand am Dienstag, den 26. Juni 2018, im Mittelpunkt des diesjährigen DVParl-Forums. Im Jakob-Kaiser-Haus des Deutschen Bundestags wurde Abgeordneten und der interessierten Öffentlichkeit Antworten auf die Frage gegeben, wie Parteien ihre Mandatsbewerberinnen und -bewerber aussuchen.

   |   von OK

Benjamin Höhne schreibt in der Rubrik "Aussenansicht" der Süddeutschen Zeitung vom 09. Juli 2018 über die Mitgliederentwicklungen der großen Parteien. Dabei werden zukünftige Prognosen berücksichtigt und darüber hinaus einige interessante Empfehlungen hinsichtlich des innerparteilichen Reformpotenzials gegeben. Der Artikel lässt sich online unter sz.de abrufen. 

Das IParl-Team zum Vortrag im Deutschen Bundestag am 26. Juni 2018

   |   von SK

Ein Praktikumsbericht von Sarah Ribbert: Mit der Absicht, einen intensiven Einblick in die politikwissenschaftliche Forschung zu bekommen, begann ich im April 2018 mein Praktikum im IParl. Wie sich herausstellte – ein Glücksfall...

   |   von SK

Elmar Wiesendahl, Benjamin Höhne und Malte Cordes untersuchen in der akutellen Ausgabe der Zeitschrift für Parlamentsfragen (ZParl), Heft 2/2018, inwieweit mit dem Verschwinden oder der Normalisierung der Mitgliederparteien in Deutschland zu rechnen ist.

   |   von OK

„My Ticket to Berlin, oder: Wie komme ich in den Bundestag?” Zu dieser und vielen weitere Fragen spricht Benjamin Höhne am 05. Juni 2018 über interessante Aspekte der Kandidatennominierung. Erwarten die Parteien von ihren Kandidaten Fachkompetenz, eine gut gefüllte Kasse oder sind ganz andere Merkmale von Bedeutung? Antworten erhalten Sie ab 17.00 Uhr an der Universität Magdeburg, Gebäude 40, Raum 226.

   |   von OK

Der Populismus wirft unverändert Fragen für Politik und Gesellschaft auf. Dazu veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung einen Themenkongress in Bitterfeld-Wolfen. Für das IParl leitete Benjamin Höhne einen Workshop zu den Wechselbeziehungen zwischen sozialen Medien und Populismus.    

   |   von OK

Am 25. April 2018 fanden sich unter der Leitung von Benjamin Höhne 20 Studierende der Martin-Luther-Universität sowie Mitarbeiter des Instituts für Parlamentarismusforschung in Magdeburg zusammen, um einen Tag lang verschiedene Einblicke in die politische Landschaft einer Landeshauptstadt zu bekommen. 

Offizielles Logo des Vortrags und der Veranstalter (Quelle: SWUD)

   |   von SK

Benjamin Höhne und Daniel Hellmann vom IParl stellten am 17. April 2018 im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Die Zukunft der Parteiendemokratie" in Kiel aktuelle Ergebnisse aus dem laufenden Forschungsprojekt zur Bundestags-Kandidatenaufstellung 2017 vor.

Graduiertenkonferenz Parteienwissenschaften in Düsseldorf

   |   von AP

Vom 2. bis 3. Februar 2018 fand an der Heinrich-Heine-Universität die 9. Düsseldorfer Graduiertenkonferenz Parteienwissenschaften (GraPa) statt, die interessierten Doktoranden im Bereich Parteienwissenschaften ein internationales Forum für ihre Forschungsarbeiten bietet.