Veröffentlichungen von Daniel Hellmann

 

Aufsätze  


Wann ist eine Partei eine Partei? Untersuchungen der Entscheidungspraxis des Bundeswahlausschusses, in: Recht und Politik, 56. Jg., H. 2, 2020, S. 175-184.

Die formale Dimension der Kandidatenaufstellung: Satzungen im Parteien- und Zeitvergleich (mit Benjamin Höhne), in: Zeitschrift für Parlamentsfragen (ZParl), 51. Jg., H. 1, 2020, S. 3-25.

Der mühselige Weg zum Mandat – aber welcher? Empirische Untersuchungen zu Inhalt und Bedeutung der Ochsentour, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen (ZParl), 51. Jg., H. 1, 2020, S. 49-67.

Wer ist der ideale Kandidat? Auswahlkriterien bei der Kandidatenaufstellung zum Deutschen Bundestag (mit Malte Cordes), in: Zeitschrift für Parlamentsfragen (ZParl), 51. Jg., H. 1, 2020, S. 68-83.

Der Weg zum Mandat – Wer darf für den Bundestag kandidieren? Policykongruenz als Selektionskriterium, Paper vorgestellt auf der Inauguraltagung der DVPW-Themengruppe "Vergleichende Parlamentarismusforschung", Frankfurt, 10-11. Oktober 2019.

Zwischen Karriere und Pflichtbewusstsein - Die Motivation von Zählkandidaten (mit Oliver Kannenberg), in: MIP Zeitschrift für Parteienwissenschaft, 25. Jg., 2019, S. 41-50.

Factors of success in candidate selection. Political capital, political attitudes and non-political resources of candidates for the German Bundestag in 2017 (mit Benjamin Höhne, Suzanne S. Schüttemeyer und Malte Cordes), Paper vorgestellt bei der ECPR General Conference, Hamburg, 22.-25. August 2018.

DIE FREIEN DEMOKRATEN. Comeback der FDP mit neuer Mannschaft, Mit-Mach-Organisation und Mut-Mach-Liberalismus (mit Benjamin Höhne), Konrad-Adenauer-Stiftung, Sankt Augustin/Berlin 2017. (Link)

Wann ist "sicher" sicher? Kriterien zur Operationalisierung sicherer Wahlkreise im Vergleich (mit Anastasia Pyschny), in: Zeitschrift für Parlamentsfragen (ZParl), 48. Jg., H. 2, 2017, S. 350-369.

Weg vom Pfadabhängigkeitsproblem: Präferenzwahl in Mehrpersonenwahlkreisen als Reformoption des Bundeswahlrechts?, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen (ZParl), 47. Jg., H. 2, 2016, S. 389-410.

 

Rezensionen


Bundestagswahl 2017. Wahlrecht und Wahlsysteme auf dem Prüfstand - eine Tagung der Akademie für Politische Bildung in Tutzing am 26./27. Januar 2017, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen (ZParl), 48. Jg., H. 2, 2017, S.461-463.

Kandidatenaufstellung zum Deutschen Bundestag: anekdotische Schilderung aus Baden-Württemberg, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen (ZParl), 48. Jg., H. 2, 2017, S. 455-457, Besprechung von Christian Steg: Die Kandidatenaufstellung zur Bundestagswahl. Analyse der Nominierungen von CDU und SPD in Baden-Württemberg zur Bundestagswahl 2009, Baden-Baden 2016.

Personalisierte Verhältniswahl, Parteien, Kandidaten und Abgeordnete: ein etwas anderer Blick auf die deutsche Reformdebatte, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen (ZParl), 47. Jg., H. 2, 2016, S. 472-473, Besprechung von Philip Manow: Mixed Rules, Mixed Strategies. Parties and Candidates in Germany´s Electoral System, Colchester 2015.